Entdecke die verborgenen
Botschaften Deiner Träume!

Gratis Traumkurs

9 E-Mails, die Dein Leben traumhaft verändern können!

Email:

Träume deuten lernen

7 einfache, erste Schritte, mit denen Du den Botschaften Deiner Träume auf die Spur kommst.

  1. Schreibe Deinen Traum auf und unterstreiche seine Symbole (Personen, Tiere, Gebäude, Zahlen, Farben…)
  2. Suche einen stillen Platz auf, schließe Deine Augen und mache einige tiefe Atemzüge. Wenn Du dich entspannt fühlst, komme mit Deiner Aufmerksamkeit in den Teil des Traumes hinein, in dem sich Dein erstes Symbol befindet.
  3. Welche Eigenschaft verbindest Du mit diesem Symbol? Wenn Dir zu Katze z.B. Kratzbürstigkeit einfällt, darfst Du dich fragen: „Wo bin ich kratzbürstig mir selbst oder anderen gegenüber“.
  4. Frage das Symbol: „Warum bist du mir im Traum erschienen?“ oder „Was wünscht du dir von mir?” Schreibe ohne zu urteilen auf, was Dir in den Sinn kommt.
  5. Gehe alle Symbole der Reihe nach durch oder nehme die Symbole, die Dich emotional im Traum besonders berührt haben.
  6. Welche Gefühle hast Du im Traum wahrgenommen? Frage Dich: „Wo und in welchen Situationen drücke ich dieses Gefühl zu wenig aus? Lebe ich dieses Gefühl zu exzessiv?“ Wenn Du im Traum z.B. eine Trauer verspürst: „Gibt es eine (verdeckte) Trauer in mir?“
  7. Was ist Deine Erkenntnis? Sei ehrlich zu dir selbst. „Ja es stimmt, ich bin manchmal kratzbürstig in meinem Verhalten. Beim nächsten Mal bin ich achtsamer“ oder „Ich habe die Dinge, die mir Freude im Leben bereiten, in letzter Zeit vernachlässigt. Ich verspreche mir, zukünftig besser für mich zu sorgen und liebevoller mit mir umzugehen“.
Was kannst Du sofort tun?

© Stephan Schumann - www.traumentschluesselung.de
Dieser Text darf unter Hinzufügung dieser Fussnote gern weitergegeben werden.

 

Feedback