Entdecke die verborgenen
Botschaften Deiner Träume!

Gratis Traumkurs

9 E-Mails, die Dein Leben traumhaft verändern können!

Email:

Anima und Animus

Mann träumt von Frau oder Frau träumt von Mann

Anima und Animus

 
C.G. Jung prägte die Begriffe Anima und Animus - die weiblichen und männlichen Aspekte des Menschen.

"Das ideale Verhältnis der beiden Seiten eines Mannes ist dann vorhanden, wenn der männliche Teil dominiert und der weibliche Aspekt ihn unterstützt und mit ihm zusammenarbeitet. Bei einer Frau sollte der feminine Teil stärker sein, wobei der maskuline ihn im Hintergrund unterstützt."1

Anima: Sie steht für die Gefühle, das Zarte, für eine liebevolle Beziehung zu den Mitmenschen. Für Intuition, Kreativität, künstlerischer Ausdruck. Auch Launenhaftigkeit und Gereiztheit drückt sich durch die Anima aus.

Erscheint einem Mann im Traum eine Frau, ist es sein weiblicher Anteil. Wie verhält sie sich und wie gehen wir mit dieser Person um? Beachten wir sie? Behandeln wir sie liebevoll oder eher grob? Die weiblichen Personen im Traum zeigen uns, wie wir als Mann zum Einen mit unserer weiblichen Seite umgehen und zum Anderen mit dem weiblichen Geschlecht insgesamt.

Animus: Der männliche Anteil der Frau stellt sich im Traum in einer männlichen Person dar. Er steht für das Rationale, Logische, für Aktivität, Entschlussfreudigkeit, Ehrgeiz, Machtstreben usw. Der Traum zeigt uns, wie stark oder schwach unser gegengeschlechtlicher Anteil ausgeprägt ist.

Träumt eine Frau von einem Mann, möchte der Traum uns entweder auffordern, etwas aktiver ans Leben, an eine bestimmte Situation heranzugehen. Vielleicht sind wir zu zaghaft, zu vorsichtig, zu ängstlich und der Traum möchte uns ermutigen, etwas forscher aufzutreten. Oder er möchte uns auf unsere Gefühle hinweisen, die wir unterdrücken und verleugnen, weil wir die männliche Seite zu stark leben. Vielleicht sind wir so in unserer Karriere oder einer Beschäftigung gefangen, das wir das Schöne, das Sanfte in uns, im Leben verdrängt haben.

Unser Umgang mit den Personen im Traum gibt uns Hinweise, wie wir mit unserer weiblichen und männlichen Seite im Leben umgehen. Auch gleichgeschlechtliche Personen können uns, wie im nächsten Beispiel, auf unsere Anima bzw. unseren Animus hinweisen.

Der folgende Traum von Michael zeigt deutlich die Unausgewogenheit seiner weiblichen und männlichen Seite.

Traumbeispiel:

"Die Tochter von Bekannten hat geheiratet. Alle drei sehen nicht sehr glücklich aus. Ihr Vater ist so dünn, dass er unsichtbar ist. Ihre Mutter ist das Gegenteil und sehr füllig. Ich umarme sie und sie fängt an zu weinen."

Erkenntnis:

Der Mann im Traum fühlt sich für Michael wie ein Waschlappen an. Er erkennt seine männliche Seite, die er nicht lebt und die im Traum als unsichtbar dargestellt wird. "Es ist mein Harmoniebedürfnis. Streit ist für mich schrecklich. Ärgere ich mich über etwas, drücke ich es selten aus und sage zu mir, so schlimm ist es nicht."

Zur Mutter im Traum fällt ihm folgendes ein: "Sie weint, weil sie immer stark sein muss, immer Verständnis für andere hat. Sie wünscht sich, sich einmal fallen zu lassen und von den Armen ihres Mannes gehalten zu werden. Aber der ist so schmächtig, sogar unsichtbar, dass er sie nicht halten kann. Der Traum könnte es mir nicht besser zeigen. Auf der einen Seite wünsche ich mir, auch einmal schwach sein zu dürfen und nicht alles aushalten zu müssen. Auf der anderen Seite möchte ich mich energischer und klarer ausdrücken, wenn mir etwas nicht gefällt. Dies habe ich bisher zuwenig getan."

"Die Tochter, die im Traum auch sehr unglücklich aussieht, symbolisiert für mich mein neues Leben. Im Äußeren habe ich viel verändert, ich werde aber erst dann meinen Frieden, mein Glück finden, wenn ich meine weibliche und männliche Seite ausgewogen lebe und beide zu ihrem Recht kommen. Ich bin zu weich in Situationen, wo Stärke angebracht ist und zu stark und aushaltend in Situationen, wo andere es sich erlauben, "schwach" zu sein."

Über einen langen Zeitraum tauchten in Michaels Träumen athletisch wirkende Männer in roten Bekleidungsstücken auf, die ihm sehr unsymphatisch waren. Er entschlüsselte sie zumeist als seine männliche Kraft - die er noch nicht in sich akzeptiert und integriert hatte.

1 1/2 Jahre nach seinem Traum mit dem unsichtbaren Mann, in denen Michael viel an innerer und äußerer Arbeit geleistet hat, erhielt er folgenden Traum:

"Es läuft das Finale in einer großen Fernsehshow. Ein Paar führt einen wunderschönen Tanz in vollendeter Harmonie auf. Auch äußerlich passen sie vollkommen zusammen."

Entschlüsselung der Traumsymbole:

Finale - Vereinigung, Vollendung
Fernsehshow - Präsentation
Paar, Mann - Männliche Seite, Kraft, Ausstrahlung
Paar, Frau - Eine glückliche weibliche Seite, die sich über ihren männlichen Partner freut
Tanz - Vereinigung

Übersetzung:

"Es läuft die Vereinigung und Vollendung (Finale) in einer großen Präsentation (Fernsehshow). Die männliche Seite, die Kraft und Ausstrahlung hat (Mann) und die glückliche weibliche Seite (Frau) führen eine wunderschöne Vereinigung (Tanz) in vollendeter Harmonie auf. Auch äußerlich passen die männliche (Mann) und weibliche Seite (Frau) vollkommen zusammen."

Erkenntnis:

"Ich präsentiere seit einiger Zeit auch eine andere Seite von mir, was mir sehr gut tut. Dieser Traum bestätigt mir, dass mein verändertes Verhalten richtig und vor allem ehrlicher ist. Es ist der erste Traum, indem sich ein Paar so wunderbar miteinander ergänzt." Die Tänzerin im Traum ist glücklich, einen Mann zum Partner zu haben, der ihr ebenbürtig ist. Der Tanz drückt die momentane Ausgewogenheit seiner weiblichen und männlichen Seite aus und bekräftigt ihn, auch weiterhin seinen männlichen Teil bewusst zu leben.

Die hier vorgestellten Träume wurden von den Personen selbst in telefonisch geführten Traumberatungen nach der Energy Dreamwork® Methode entschlüsselt.

Erfahre mehr. Was Du sofort tun kannst!

© Stephan Schumann - www.traumentschluesselung.de
Dieser Text darf unter Hinzufügung dieser Fussnote gern weitergegeben werden.

1- P. Chrystal - Die inneren Fesseln sprengen

Kurze Zusammenfassung:

Anima, Animus, Traumdeutung Frau, Traumdeutung Mann, Animus Anima, Träume deuten und verstehen lernen, Traumsymbole, Bedeutung der Träume, Traumdeutung Traumsymbol, Bedeutung von Träume, Traumdeutung online

 

Feedback